Wer gesund lebt, ist ausgeglichener

 

Das ein oder andere körperliche Zipperlein ist, ebenso wie Gemütsverstimmungen und schlechte Laune, auf eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen. Die Folgen können weitaus nachhaltiger sein, als diese Probleme zunächst selbst erscheinen. Jedes kleine Problemchen trägt zu einer unausgeglichenen Verfassung bei, welche das Verhalten im Alltag und die Gesundheit beeinflusst.

 

Unausgeglichene Menschen sind schnell reizbar, neigen zu Konzentrationsstörungen, schlafen schlecht und sind oft lustlos. Dies bekommt die Umwelt zu spüren, deren Reaktion wiederum auf den Betroffenen zurückfällt. Schnell entsteht ein Teufelskreis, den zu durchbrechen nicht einfach ist. Die Unausgeglichenheit steigert sich, entsprechend nehmen auch die Probleme weiter zu. Es kann zu Streitigkeiten im Freundes- und Familienkreis kommen, es können Spannungen am Arbeitsplatz entstehen, chronische oder psychosomatische Krankheiten sind ebenfalls eine mögliche Folge.

Über Marianne Ditsch

Ich bin Marianne Ditsch, Ratgeberautorin für die Themen Liebe, Beziehungen und Erotik sowie Persönlichkeitsentwicklung

Die Kommentare wurden geschlossen