Vom Gefühl der unendlichen Freiheit beim Abheben

Es gibt zwei Arten an Menschen. Gut – sicher mehr. Und es ist auch wichtig zu wissen, nach welchen Kriterien die Arten unterschieden werden. Ich meine die Arten:

  • Fußgänger
  • Flieger

Natürlich ist es heute nichts mehr Besonderes mit einer Verkehrsmaschine in die Luft zu gehen. Das hat sicher die halbe Nation oft schon gemacht. Ich empfinde nur meine regelmäßigen Geschäftsflüge mit einer Linienmaschine aber mehr oder weniger als eine Art Busfahren. Nur in der Luft. Klar hat man von da oben eine Aussicht, die man normalerweise beim Busfahren nicht hat. Aber meine Empfindungen beim Blick aus den Wolken durch die Fenster einer Linienmaschine unterscheiden sich nicht wesentlich davon als ob ich eine Fernsehsendung sehe, die Flugaufnahmen zeigt.

Die Art der Fliegerei, die ich meine, findet aktiv statt. Mit einem Gleitschirm, Drachen, Segelflugzeug oder so. Oder zur Not als Passagier in einem Ballon, einem Segelflugzeug, einem Drachen, einem Gleitschirm oder vielleicht sogar einer kleinen Motormaschine. Die extremen Formen des Fallschirmspringens oder Basejumping treiben die Sache in Richtung Adrenalin auf die Spitze, aber das ist nach meiner Meinung eine ganz andere Motivation. Letztendlich kann man das Gefühl der absoluten Freiheit nur dann richtig empfinden, wenn man selbst die Sache in der Hand hat.

DCIM100GOPRO

Erfahrene Piloten, die verschiedene Mittel zum Verlassen des Erdbodens kennen, halten oft Gleitschirmfliegen für die schönste Art, um den Einschränkungen erdgebundener Bewegung zu entfliehen. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich ausschließlich dieses Gleitschirmfliegen kenne und beherrsche und mir damit die Vergleichsmöglichkeiten mit den anderen Flugerfahrungen abgehen. Ich bin vermutlich direkt mit schönsten und freisten Art der Fliegerei in den Zugang zur dritten Dimesion eingestiegen und von daher sind meine Bedürfnisse gering, die anderen Arten unbedingt auszuprobieren. Wobei Ballonfahren mich doch reizt und irgendwann will ich auch einmal mit einem kleinen Flugzeug in die Luft. Und wie sich Drachenfliegen anfühlen muss, kann ich durch die recht verwandte Art einigermaßen nachvollziehen.

Über Steyer Ralph

Ich bin der Administrator des Portals und von der Ausbildung Diplom Mathematiker. Meinen Blog finden Sie hier. Seit Dez. 95 bin ich selbständig im Bereich Computerschulungen und EDV-Consulting, sowie als Fachjournalist und Buchautor. Mittlerweile habe ich über 50 Bücher bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht. Alle zum Thema Internet und Computer. Erste Veröffentlichungen hatte ich aber schon zu Studienzeiten als Pressewart in meinem Sportverein für die Leichtathletikabteilung und als begeisterter Entenfahrer mit Reiseberichten in der Zeitung von meinem Citroenclub. Meine aktuellen Veröffentlichungen sind unter meiner Autorenseite bei Amazon und meiner Webseite zu finden.

Die Kommentare wurden geschlossen