So bin ich

Ich bin hoch oben, schwebe über den Dingen,

ich fühle es, es ist Zeit um zu beginnen.

Es wird Zeit um höher zu schwingen,

wir sollten es jetzt zu was bringen.

Ich zeichne immer Bilder von besseren Situationen,

wie ein wilder bau ich aus Gedanken konstruktionen.

Sie nennen mich Träumer, doch meine Visionen

sind Gold wert, es wird sich für dich lohnen.

 

Auf welcher Sprosse steh ich auf der Leiter?

Wie viel Zeit hat ein Wahrheitsfighter?

Die, die die Gaben haben,

und die, die  Antworten auf Fragen sagen?

 

Mir ists egal, hab keine andere Wahl.

Bleib formbar wie Stahl, blicke vom Berg ins Tal.

Denn meine Sicht, besteht aus reinem Licht.

So wie in diesem Gedicht, ist Harmonie Pflicht.

 

Ich besitze die Macht, habs mir nicht ausgedacht.

Hab nur geschlafen, jetzt bin ich aufgewach.

Warum  war ich wohl nur allzugern  Dicht?

Nur damit mein Geist hier nicht zerbricht.

 

Das hier bin ich, Chris der checker,

der Volksmanipulationsaufdecker.

Ich geh ab wie der lauteste Wecker,

denn bösen zieh ich jetzt den Stecker.

 

Alles wird anders, Licht kommt ins bewusstsein,

Wir sind gross, die Welt ist klein.

Wenn du das kapierst, das wär fein,

die Macht gutes zu tun ist dein und mein.

 

Das was ich habe ist puuure Energie,

ich bin Wahrheit, beflügel deine Fantasie.

Ich vermittle Frieden, Leben in Harmonie.

energy, unendlich mal Pi.

 

Wenn ich abgeh, dann aber wie!.

Ich erzeuge hysterie.

Spürst du die Kraft? Spür sie!

Power und Saft, wie noch nie!

 

Warheit ist meins, Wahrheit ist Licht,

Lug und Betrug interessiert mich nicht.

Augen zu öffnen ist meine Pflicht!

Der böse Wicht landet vor Gericht,

 

Das hier sind nur Worte, wie Kerzen auf ner Torte.

Hell und voller Energie, verschönern sie die Symetrie.

Ich öffne jetzt die Pforte, von uns gibts nur eine Sorte,

ich neige klar zur Philosophie, und nutze meine Phantasie.

Über Chris Masta

Reimen ist mein Hobby, manchmal.

Die Kommentare wurden geschlossen