Gesundheit ist kein Geheimnis

Eine ungesunde Lebensweise belastet das Immunsystem

 

Das Immunsystem ist das Abwehrsystem des Körpers. Es schützt ihn vor schädlichen Umwelteinflüssen, bekämpft Krankheitserreger und zerstört fehlerhafte Zellen, welche zu Krebserkrankungen führen können. Unabdingbar für ein funktionierendes Immunsystem ist ein ebensolcher Stoffwechsel, welcher seinerseits stark von der Ernährung abhängig ist. Ein gestörtes Immunsystem macht krankheitsanfällig. Eine bei intaktem Immunsystem gar nicht erst auftretende oder harmlos verlaufende Infektion oder andere Krankheit kann bei einer Störung gefährlich werden, zu Folgeerkrankungen führen und die gesamte Lebensqualität beeinträchtigen. Einfache Infektionen können sich zu chronischen Krankheiten entwickeln und eine tägliche Belastung darstellen. Auch die Neigung zu Allergien wird durch ein schwaches Immunsystem erhöht.

 

Die Aufgaben des Immunsystems

 

Zu den Krankheitserregern zählen verschiedene Mikroorganismen wie Viren, Bakterien und Pilze. Diese bewirken Funktionsstörungen in den Abläufen des Körpers, was schließlich zur Krankheit führt. Auch Parasiten können krankhafte Begleiterscheinungen hervorrufen. Daneben belasten Schadstoffe aus der Umwelt die Körperfunktionen. All diese Faktoren gehören zum Aufgabenbereich des Immunsystems.

Über Marianne Ditsch

Ich bin Marianne Ditsch, Ratgeberautorin für die Themen Liebe, Beziehungen und Erotik sowie Persönlichkeitsentwicklung

Die Kommentare wurden geschlossen