Ein Tag aus meinem Hundeleben

Ich heiße Lolek, bin ein Shih Tzu und vier Monate alt.
Als ich Morgens um Sechs Uhr aufwachte, war mein Meister schon wach. Da ich noch ein Welpe bin, habe ich mich in der Nacht erleichtert. Mein Meister wischte meine Duftmarken auf, so dass ich mir eine neue Stelle in der Wohnung suchen muss.
Da es Draußen kalt ist, gehen wir nur Nachmittags spazieren. Dabei trägt mich mein Meister die Treppe herrunter und wieder hoch. Wir gehen immer einen neuen Weg und ich merke mir immer, wo wir uns gerade befinden.
Heute waren wir auf einem neuen Weg. Die Sonne schien herrlich und wärmte mein Welpenfell. Nach einer Biegung habe ich zwei junge Menschen gesehen, die jedoch an mir kein Interesse hatten. Sie gingen einfach an mir vorbei, ohne mich zu begrüßen.
Anschließend habe eine freundlichen, jungen Frau kennengelernt. Sie roch nach einem Hund und ich fand sie sehr sympathisch, also leckte ich ihr ihre Hände ab und ergab mich sofort, indem ich mich auf meinem Rücken legte. Sie wechselte ein paar Sätze mit meinem Meister und Beide verabschiedete sich von einander.
Weiter ging es den Weg zurück und gerade aus bis zum Park. Dann wieder zurück zur Wohnung.
Was für ein Spaziergang.
Jetzt muss ich viel Schlafen, weil ich sehr müde bin und wachsen muss. Natürlich habe ich vorher etwas Fleisch gegessen und frisches Wasser getrunken.

Über DW

Viel Spaß auf meiner Seite!

Die Kommentare wurden geschlossen