Wann hat man es wirklich zu etwas im Leben gebracht?

Wann ist man wirklich frei? Oder anders gefragt – wann hat man es wirklich geschafft? Ist wirklich wichtig?

In modernen Zeiten kann man das recht einfach spezifizieren:

  • Man ist wirklich frei, wenn man kein Handy oder Smartphone haben muss.
  • Man ist wirklich frei, wenn man es sich erlauben kann nicht erreichbar zu sein.
  • Man ist wirklich wichtig, wenn man es sich erlauben kann nicht erreichbar zu sein.

Dann hat man es geschafft!

Schlittenwanderung zum Fuchstanz/Taunus

Wenn – wie gerade im Januar 2013 – Schnee das Land überzieht, bietet sich im Taunus eine Schlittenwanderung zum Fuchstanz an. Das ist ein schönes Ausflugslokal (oder besser – 2 Lokale und 2 Kioske) mitten im Wald, das nur zu Fuß oder mit dem Rad (Sommer) oder eben Schlitten (Winter) zu erreichen ist. Gerade für Familien ist das in super Ausflug. Und bei guten Wetterbedingungen ist da ziemlich was los.

Das Xaphoon – Saxophon aus Hawaii


Von Hause aus bin ich Saxophonist – allerdings nur als Hobby. Dazu spiele ich noch etwas Flöte, denn damit bin ich – wie viele Kinder – in die Musik eingestiegen. Aber seit ich 14 Jahre bin, ist das Saxophon mein Instrument. Angefangen beim Altsax zum Bariton um irgendwann beim Tenor zu landen. Dazu habe ich über die Jahre in verschiedenen Bands Musik gemacht. Vom Jazz in kleinen Combos über Big Bands und Dixieland zum Rockabilly, um letztendlich vor nunmehr bald 20 Jahren eine Rockband zu gründen, die es immer noch gibt.
Allerdings ist ein Saxophon nicht gerade ein leises Instrument und das ist beim Üben in einem Mehrfamilienhaus die letzten Jahre ein Problem gewesen. Aber auch jetzt ist es immer noch lästig das Sax aus dem Keller zu holen oder gar in den Keller zum Üben zu gehen. Und mein Tenor ist auch nicht so klein, dass ich es auf meinen vielen (beruflichen) Reisen einfach so mitnehmen kann (von der Lautstärke in Hotels ganz zu schweigen).

Nun bin ich die Tage über das Xaphoon gestolpert und dachte mir, dass das Teil sowohl als Übungsinstrument perfekt sein könnte als auch mein Repertoir in der Band erweitern würde. Und da es recht günstig ist, kann man auch nicht viel falsch machen, dachte ich mir.

Erfahrungen mit dem Samsung Galaxy S II

Das Galaxy S II ist aktuell nach fast allen Testberichten das beste Smartphone auf dem Markt und damit wohl auch die beste Wahl. Und sofern man nicht aus Modegründen einen Apfel auf dem Gehäuse haben möchte, führt derzeit meines Erachtens um ein Android-Smartphone kein Weg herum.


Allerdings ist auch bei dem Smartphone nicht alles Gold, was glänzt. Oder anders ausgedrückt – es gibt einige technische Dinge, die mir nicht gefallen (etwa die geringe Laufzeit und die Bedienung des Touchscreens). Aber auch andere Fassetten kann mnan so oder so betrachten.

Eine Urlaubsinsel mitten im Rhein

Genau an der Grenze von Hessen und Rheinland-Pfalz liegt ein wenig südlich von Mainz eine richtige kleine Urlaubinsel – Langenau. Knapp 5 km lang und schma wird sie östlich, von Rhein und westlich vom Altrhein umflossen. Nur kurz hinter den Städten Mainz und Wiesbaden ist man bereits weit abseits der städtischen Hektik und in der Ruhe und Abgeschiedeneheit der Auenlandschaft des Hessischen Rieds angelangt. Auf der Insel fühlt man sich mitten im Rhein-Main-Gebiet fast wie im Urlaub.